Einzelne Märkte im Überblick

Transparente Informationen für die Anlage in Wohn- und Geschäftshäuser

in 67 deutschen Städten

Übergeordnete Entwicklungen beeinflussen den Markt, fallen regional aber unterschiedlich aus. Während Standorte für lohnende Investments in Nord- und Ostdeutschland aufgrund der geringeren Bevölkerungsdichte verteilt zu finden sind, ist die Raumstruktur in Nordrhein-Westfalen engmaschig und polyzentrisch. Um regionale Vergleiche zu erleichtern, werden nachfolgend alle 67 untersuchten Städte in vier regionalen Teilmärkten dargestellt. Die transparenten Marktinformationen bieten Entscheidungsgrundlagen für profitable Investments.

Bevölkerung

(2013-2018)

Potsdam (+10,7%)

Leipzig (+10,6%)

Regensburg (+9,6%)

Quelle: Kommunale Statistikämter

Kaufkraft pro Kopf

(2019)

München (32.594 EUR)

Düsseldorf (28.448 EUR)

Frankfurt a. M. (27.449 EUR)

Quelle: MB-Research

Leerstand

(2017)

München (0,2%)

Freiburg (0,4%)

Quelle: CBRE-empirica-Leerstandsindex

Faktor

(Obergrenze Faktorspanne in guter Lage)

Hagen (12,5)

Leverkusen (12,5)

Quelle: Engel & Völkers Commercial

Kaufpreis

(Obergrenze Kaufpreisspanne in guter Lage)

Gelsenkirchen (750 €/m²)

Oberhausen (900 €/m²)

Hagen/Solingen (1.050 €/m²)


Quelle: Engel & Völkers Commercial

Ø-Angebotsmiete

(1. HJ 2018 - 1. HJ 2019)

Ludwigshafen (+6,6%)

Flensburg (+6,5%)


Quelle: empirica-systeme

Teilmarkt Nord

Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Teilmarkt West

Nordrhein-Westfalen

Teilmarkt Ost

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Teilmarkt Süd

Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

62

Commercial Offices

(96 global)

ca. 520

Commercial Consultants

(ca. 700 global)

> 3.000

vermittelte Objekte

(im Jahr 2018, global)